Hypnosetherapie  & - systemisches Familienstellen

EMDR  Eye Movement Desensitization and Reprocessing

ist seit 2006 eine wissenschaftlich anerkannte Behandlungsmethode und wird effektiv in der Traumaverarbeitung angewandt.
Dazu werden die rechte und die linke Gehirnhälfte über die Augenbewegung stimuliert und Gedankenmuster verändert.


Trauma entstehen in Situationen in denen wir uns hilflos, ausgeliefert, machtlos, erstarrt fühlen.

Solche Situationen können z.B. Naturkatastropen, Geiselnahme, ect. sein.
Aber auch die zwischenmenschliche Erlebnisse wie Trennung, Verletzungen, Tod, gesundheitlich prägende Erlebnisse.

Nicht verarbeitete Trauma seigen sich im Laufe ihres Lebens in Form von posttraumatische Belastungsstörungen, Ängste, Zwänge, Süchte und Panikstörungen.

EMDR gibt uns die Möglichkeit das Erlebte in einem geschützten Raum zu betrachten und in seiner Wahrnehmung zu verändern.
Emotionale,- körperliche Belastungen, erschreckende innere Bilder verblassen und negative Gedankenmuster werden positiv formuliert.


Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint